Registrierung bei der Zentralen Stelle jetzt möglich

Neue Registrierungspflicht für Erstinverkehrbringer von Verpackungen durch Verpackungsgesetz

Pegnitz, 7. September 2018

Jetzt ist das Registrierungsportal der Zentralen Stelle Verpackungsregister LUCID online. Alle Inverkehrbringer, die 2019 Produkte in Verkaufsverpackungen in Verkehr bringen wollen, müssen sich dort registrieren. Um Inverkehrbringern die Registrierung zu erleichtern, hat die Zentrale Stelle sowohl ein Erklärvideo als auch eine Checkliste für die benötigten Informationen bereitgestellt. Die Liste aller registrierten Inverkehrbringer und ihrer Marken wird im Internet veröffentlicht. So wird auch für die Öffentlichkeit überprüfbar, ob ein Inverkehrbringer seiner Verantwortung nachkommt. Das sorgt für mehr Transparenz im Bereich der dualen Lizenzierung und soll den Trittbrettfahrern, die ihre Verkaufsverpackungen nicht lizenzieren, einen Riegel vorschieben.

Thomas Mehl, Geschäftsführer von BellandVision, begrüßt dies: „Grundsätzlich gilt in Deutschland in der Verpackungsentsorgung schon lange das Verursacherprinzip. Bringt ein Hersteller oder Händler seine Produkte in Verpackungen in Verkehr, hat er für deren Erfassung und Recycling auch die Kosten zu übernehmen. Bisher war das aber nicht so einfach zu kontrollieren. Deshalb gab es auch viele Trittbrettfahrer. Durch die Registrierungspflicht bei der Zentralen Stelle und durch die ab 2019 zentralisierte Verpackungsmengenprüfungen wird sich hier sicher vieles zum Guten ändern. Mit der Zentralen Stelle wird der Grundsatz der Verpackungsgesetzgebung konsequent durchgesetzt: Wer eine Verpackung in Verkehr bringt, ist auch dafür verantwortlich, dass sie nach Gebrauch erfasst und recycelt wird.“

Über BellandVision

Die BellandVision GmbH, mit Sitz in Pegnitz, ist das zweitgrößte duale System sowie Dienstleister für bundesweite Entsorgungslösungen. Das Unternehmen ist eine 100%ige Tochter des börsennotierten SUEZ-Konzerns, einem der weltweit führenden Unternehmen für Wasser- und Abfallwirtschaft.